Die neuen Herbst- Bücher kommen

Hamburg, im Oktober 2016
 
Liebe Freundinnen und Freunde des LAIKA-Verlags,
 
nach längerem Schweigen und einem Sommer, der erst im Endspurt die Kurve gekriegt hat, geben wir erneut ein Lebenszeichen: Der Bücherherbst klopft an – am 19. Oktober beginnt die Frankfurter Buchmesse, ein untrügliches Zeichen, dass die neuen Bücher kommen, auch bei uns. Ihr findet uns auf der Messe in Halle 4.1, Stand D 70 – wir freuen uns, wenn ihr vorbeikommt.
Zunächst wollen wir euch Chris Harmans fulminante Menschheitsgeschichte »A Poeple's History of the World« empfehlen – es hat leider länger gedauert als geplant, es handelt sich aber auch um ein Werk von beträchtlichem Umfang: Über 1000 Seiten umfasst die nun endlich vorliegende deutsche Übersetzung. Harman hat diese umfassende Weltgeschichte zur Jahrtausendwende verfasst. Wir veröffentlichen das Werk in drei Bänden, die alle zur Frankfurter Buchmesse erscheinen, und zwar unter dem Titel: »Wer baute das siebentorige Theben? Wie Menschen ihre Geschichte machen«.
Es handelt sich im wahrsten Sinne um eine Weltgeschichte, in der der britische Autor dem üblichen Eurozentrismus widersteht und den Bogen von Mesopotamien und Mesoamerika über Asien bis Europa spannt und gerade auch die Ähnlichkeit der jeweiligen Entwicklungen aufzeigt. Bei Harman sind nicht »große Männer« wie Könige, Staatsmänner, Religionsstifter oder Philosophen die Triebkräfte der Geschichte, sondern herrschende und beherrschte Klassen. All dies ist eingebettet in eine breite Ideen- und Kulturgeschichte, die die Filme Charlie Chaplins ebenso einschließt wie das hinduistische Verbot des Verzehrs von Rindern oder die Kunst der Renaissance.
Beachtet bitte unbedingt den Subskriptionspreis, der bis zum 30. November 2016 gilt: Wenn ihr bis dahin unter subskription@laika-verlag.de die Bände bestellt, bezahlt ihr statt 77 € nur 60 €. Das ist die zugehörige ISBN 978-3-944233-73-4. Alle Infos dazu findet ihr auch unter https://shop.laika-verlag.de/shop/allgemein/wer-baute-das-siebentorige-theben-subskriptionsausgabe
Ebenfalls wollen wir euch Daniel Bensaïds politische Autobiografie »Ein ungeduldiges Leben« ans Herz legen: Kaum jemand weiß von den Wegen der Neuen Linken in Frankreich wie auch in Lateinamerika so lebendig zu erzählen wie der undogmatische Aktivist und Philosoph, der selbst von Anbeginn dabei war. Persönlicher Werdegang und politisches Zeitgeschehen verbinden sich bei ihm, der aus der doppelten Perspektive des Akteurs und klugen Beobachters erzählt, der die vergangenen Ereignisse immer auch mit der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation zu verknüpfen weiß.
Außerdem bringen wir einen weiteren Band der wichtigen marxistischen Denkerin Ellen Meiksins Wood heraus, die leider im Januar dieses Jahres gestorben ist: »Das Imperium des Kapitals«.
Mehr Infos zu diesem wie weiteren neuen Titeln findet ihr auf https://www.laika-verlag.de/
 
Wir wünschen einen goldenen Herbst.
 
Herzliche Grüße aus dem LAIKA-Verlag