Wer baute das siebentorige Theben – Wie Menschen ihre Geschichte machen. Bd. II: Das 18. und 19. Jahrhundert

Die von dem britischen Marxisten Chris Harman zur Jahrtausendwende verfasste Menschheitsgeschichte – beginnend mit den urkommunistischen Gesellschaften und der neolithischen Revolution bis zum Jahr 2000 fortschreitend – ist eine beeindruckende und zugängliche Erzählung über die Entstehung und die Bewegungen zur Überwindung von Klassengesellschaften.

Wer baute das siebentorige Theben – Wie Menschen ihre Geschichte machen. Bd. I: Frühzeit bis 17. Jahrhundert

Die von dem britischen Marxisten Chris Harman zur Jahrtausendwende verfasste Menschheitsgeschichte – beginnend mit den urkommunistischen Gesellschaften und der neolithischen Revolution bis zum Jahr 2000 fortschreitend – ist eine beeindruckende und zugängliche Erzählung über die Entstehung und die Bewegungen zur Überwindung von Klassengesellschaften.

Buchvorstellung und Diskussion mit Luciana Castellina, Margarethe von Trotta, Angela Richter, Birgit M. Kraatz und Alina Manoukian

Buchvorstellung und Diskussion
Luciana Castellina: »Die Entdeckung der Welt«
Freitag, 16. September, 20 Uhr
Polittbüro, Steindamm 45

KARTENTELEFON: 040 - 280 55 467

Mit Luciana Castellina, Margarethe von Trotta, Angela Richter, Birgit M. Kraatz und Alina Manoukian

Filmvorführung »Rom offene Stadt« und Gespräch mit Luciana Castellina und Margarethe von Trotta. Einführung Gabriella Angheleddu

Filmvorführung »Rom, offene Stadt«
Freitag, 16. September
Metropolis, 17 Uhr
Kleine Theaterstraße 10

Mit einer Einführung in den Film von Gabriella Angheleddu. Danach sprechen Luciana Castellina, führende Persönlichkeit der italienischen Linken und Autorin des Buches »Die Entdeckung der Welt«, und die Regisseurin Margarethe von Trotta über »Rom, offene Stadt«.

Luciana Castelliina   Margarethe von Trotta    Gabriella Angheleddu