Band 19:
Moshe Zuckermann: Wider den Zeitgeist I – Aufsätze und Gespräche über Juden, Deutsche, den Nahostkonflikt und Antisemitismus
ISBN: 
978-3-942281-35-5
Erschienen Oktober 2012
Preis: 
21,00 €
256 Seiten

Das deutsch-jüdische Verhältnis kann nicht einfach sein. Die deutschen Verbrechen an den Juden werden noch über Generationen hinweg das Verhältnis bestimmen. Das muss man als ein Problem der Deutschen sehen, die sich zu Recht ständig mit der Frage des Antisemitismus beschäftigen müssen. Wie unbegriffen das Problem ist, zeigt sich u. a. in dem teils schlaghaft benutzten Begriff des Antisemitismus, der jede Kritik an der aktuellen Politik Israels tabuisieren will.

Die hier versammelten Aufsätze Moshe Zuckermanns, Wissenschaftler, Bürger Israels und Nachkomme von Holocaust-Überlebenden, beschäftigen sich vor allem mit diesem deutsch-jüdischen Verhältnis, mit den Fragen des Antisemitismus und Antizionismus – und sie beschäftigen sich mit der Sicht auf den Nahostkonflikt und der Suche nach Auswegen aus betonierten Feindverhältnissen auf allen Seiten. Moshe Zuckermanns Analysen gehören in die Tradition der Aufklärung und helfen dem kritischen Diskurs wieder auf die Beine.

Der vorliegende Band mit Aufsätzen und Gesprächen enthält Heterogenes, und doch sind die darin versammelten Texte alle aufeinander bezogen. Es geht um Deutsche und Juden, um Israel und den Zionismus, um den Palästina-Konflikt sowie um den Begriff des Antisemitismus.

Was die Beiträge kennzeichnet, ist ein sie determinierender übergreifender Kontext – die Auseinandersetzung mit den politischen, historischen und ideologischen Dimensionen einer von der Vergangenheit durchtränkten Gegenwart, die ihrerseits Bild und Deutung der Vergangenheit in entscheidender Weise prägt.

 


zuckermannMoshe Zuckermann, geboren 1949 in Tel Aviv, ist Soziologe und Professor für Geschichte und Philosophie an der Universität Tel Aviv. Von 2000 bis 2005 leitete er dort das Institut für Deutsche Geschichte. Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Leiter der Sigmund Freud Privatstiftung in Wien. Moshe Zuckermann ist Autor zahlreicher Bücher, darunter »Antisemit!«. Ein Vorwurf als Herrschaftsinstrument (2010) und Sechzig Jahre Israel. Die Genesis einer politischen Krise des Zionismus (2009).