Band 61
Sean Sayers: Marx und Entfremdung. Aufsätze zu hegelianischen Konzepten
ISBN: 
978-3-944233-56-7
Erschienen im Mai 2016
Preis: 
24€
300 Seiten

Was meint Marx mit »Entfremdung«? Welche Rolle spielt der Begriff in seiner Kapitalismuskritik und seiner Vision von einer zukünftigen Gesellschaft?

In Marx und Entfremdung setzt sich Sean Sayers tiefgehend mit einigen der wichtigsten philosophischen Grundannahmen in Marx’ Werk auseinander. Er stellt Marx’ Verständnis von Entfremdung und deren Überwindung wieder in den Kontext der hegelianischen Philosophie, die den bornierten Individualismus der Aufklärung überwand und historisch den Boden für den Marxismus bereitete.

Sayers setzt die Entfremdungsproblematik auch ins Verhältnis zu zeitgenössischen Debatten und Kontroversen – und stellt die analytische und die strukturalistische Wendung des Marxismus der letzten Jahrzehnte infrage. Die Kenntnis von Hegels Philosophie, so zeigt Sayers, ist wesentlich für das Verständnis der zentralen Konzepte von Marx’ Philosophie, für das marxistische Menschenbild und dessen Arbeitsbegriff.

Auf originelle und zugängliche Weise erklärt und erörtert der emeritierte Philosophie-Professor Karl Marx’ Gedanken – und leistet mit Marx und Entfremdung einen wichtigen Beitrag zur marxistischen Philosophie.

Aus dem Englischen übersetzt von Andreas Förster.


 


 


Prof. em. Sean Sayers hat ausführlich zur hegelianischen und marxistischen Philosophie gearbeitet. An der University of Kent (Canterbury, UK) befasste er sich mit Sozialphilosophie, Ethik, Erkenntnistheorie, Metaphysik und Logik. Er veröffentlichte außerdem zur Psychoanalyse und arbeitet gegenwärtig an Fragen der Ästhetik. Seine Arbeiten sind übersetzt ins Chinesische, Koreanische, Japanische, Französische, Türkische, Griechische, und nun erstmals auch ins Deutsche.

Zu seinen Veröffentlichungen zählen unter anderem Plato´s Republic (1999), Marxism and Human Nature (1998) sowie Reality and Reason (1985). Als Mitherausgeber zeichnet Sean Sayers u. a. auch verantwortlich für Socialism, Feminism and Philosophy (1991) und war 1972 einer der Begründer des Journals Radical Philosophy.

Pressestimmen: 

»Sean Sayers Buch ist der beeindruckende Versuch einer Verteidigung der hegelianischen Dimension im Marx’schen Denken und also einer Verteidigung der Marx’schen Entfremdungstheorie.«

Dan Swain, International Socialism Journal